Datenschutzerklärung

Für uns, Secuflare (Adrian Janotta) hat Datensicherheit und Datenschutz sowie der Schutz Ihrer Privatsphäre erste Priorität. Dieser Anspruch bezieht sich auf Kunden, Lieferanten, Kontakte, Kommunikation über das Internet sowie Mitarbeiter und gilt für Arbeitsbereiche. Des-weiteren ergeben Sie darauf auch Rechte und Pflichten.

Auf unserer Website haben Sie ab sofort auch die Möglichkeit Cookies zu deaktivieren. Dies kann jedoch zur Folge haben, das einige Inhalte nicht dargestellt werden. Welche Inhalte das sind, erfahren Sie mit dem Text: Dieser Inhalt kann aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen nicht angezeigt werden. Sie haben dann allerdings die Möglichkeit, Cookies temporär zuzulassen. Wenn Sie Cookies nicht akzeptieren, werden auf Ihrem System keine Cookies hinterlegt.

Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert. Aus diesem Grund möchten wir Ihnen in dieser Datenschutzerklärung erläutern, wie wir Ihre Privatsphäre schützen, wenn Sie Ihre personenbezogenen Daten über diese Webseite mit uns teilen, mit uns kommunizieren oder sich bei uns melden oder Kunde werden oder sind.

Personenbezogene Daten

Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten  erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, immer auf freiwilliger Basis.  Die verwendeten Begrifflichkeiten wie z.B. „personenbezogene Daten“ oder deren „Verarbeitung“ entsprechen den Definitionen des Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO). (EU-Datenschutzgrundverordnung)

Demnach fallen unter den Begriff der personenbezogenen Daten alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann.

Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten

Zu den im Rahmen des Onlineangebotes (janotta-partner.de) verarbeiteten personenbezogenen Daten der Betroffenen gehören Bestandsdaten, die Sie bei uns angeben möchten. Wir verarbeiten Ihre Daten soweit wie möglich nicht Digital. Wird eine Nachricht über das Kontaktformular abgesendet, wird Ihre E-Mail innerhalb von 24 Stunden wieder von unserem System gelöscht. Desweiteren verwenden wir zur Verschlüsselung HTTPS, auch unser eigenes Hochsicheres Verfahren AWEZT. Dieses ermöglicht uns Fehler in Kryptographie, die bei Kommunikationsübertragung entstehen können, zu erkennen.

Desweiteren verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen. Das bedeutet, Ihre Daten werden nur beim Vorliegen einer Erlaubnis verarbeitet. Die Datenverarbeitung erfolgt insbesondere zur Erbringung unserer vertraglichen Leistungen, beim Vorliegen einer Einwilligung. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO).

Die Rechtsgrundlage der Einwilligungen sind Art. 6 Abs. 1lit. a. und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO.

Zwecke der Datenverarbeitung

Wir erheben, verarbeiten und verwenden Ihre personenbezogenen Daten je nach Art Ihrer Interaktion mit unserer Website für die folgenden Zwecke: Wir beantworten gegebenenfalls Ihre Anfragen zu Zwecken des Kundenbeziehungsmanagements. Darüber hinaus übermittelt Ihr Browser Ihre IP-Adresse automatisch, wenn Sie unsere Website besuchen. Wir empfehlen Ihnen IHre IP-Adresse zu schützen und zu anonymisieren. Welche Möglichkeiten Sie zum schutz Ihrer IP-Adresse haben, darüber Informieren wir Sie gerne,.

Die Datenerhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich zweckgebunden

Sicherheitsmaßnahmen

Wir  gewährleistet durch umfangreiche technische und organisatorische Sicherheitsmaßnahmen, dass Ihre uns zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten nicht durch zufällige oder vorsätzliche Manipulation, Verlust, Zerstörung beeinträchtigt werden oder unbefugten Dritten bekannt werden. Unsere Sicherheitsmaßnahmen werden entsprechend dem Stand der Technologie fortlaufend verbessert und angepasst.

Zu den Sicherheitsmaßnahmen gehört insbesondere die verschlüsselte Übertragung von Daten zwischen Ihrem Browser und unserem Server, oder der Analoge Einbruchs Schutz.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (beispielsweise bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Recht auf Auskunft und Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns darüber Auskunft zu erhalten (Art. 15 DSGVO), welche von Ihren personenbezogenen Daten wir verarbeiten. Sofern diese Informationen nicht mehr stimmen sollten, können Sie von uns die Berichtigung der Daten verlangen, bei unvollständigen Angaben deren Ergänzung. Sofern wir Ihre Daten an Dritte weitergegeben haben, informieren wir die entsprechenden Dritten bei entsprechender Rechtslage.

Recht auf Vergessenwerden (Löschung)

Sie haben das Recht, die Löschung Ihrer personenbezogener Daten zu verlangen (Art.15 DSGVO). Gemäß den geltenden Datenschutzbestimmungen speichern wir Ihre personenbezogenen Daten nicht länger, als wir sie für die Zwecke der jeweiligen Verarbeitung benötigen. Sofern die Daten nicht mehr zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten benötigt werden, werden sie von uns regelmäßig gelöscht, außer, Ihre befristete Aufbewahrung ist weiter notwendig.

  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
  • Recht auf Datenübertragbarkeit
  • Recht auf Widerspruch
  • Recht auf Widerruf Ihrer Einwilligung
  • Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde Änderungen der Datenschutzerklärung

Das nationale Recht gilt über diese Datenschutz Erklärung und steht über dieser.